Groninger Museum vorübergehend wieder im alten Gebäude

mittwoch 02 dezember 2009

Groninger Museum vorübergehend wieder im alten Gebäude

Das Groninger Museum zieht für ein halbes Jahr wieder in sein altes Gebäude. Das Gebäude, in dem das Museum momentan untergebracht ist, wird von Mai bis Dezember 2010 grundlegend renoviert, gab Museumsdirektor Kees van Twist vor Kurzem bekannt.

Eine Auswahl der Kunstwerke zieht in das Gebäude, in dem das Groninger Museum bis 1994 untergebracht war. Der Rest der Sammlung wird eingelagert. Van Twist zufolge bedarf das jetzige fünfzehn Jahre alte Museumsgebäude einer grundlegenden Renovierung. „Die Böden sind abgenutzt und vom Wasser und den vielen Besuchern beschädigt”, erklärt er. Die Fassade des architektonisch ausgefallenden Gebäudes wird ebenfalls in Angriff genommen. „Das Museum muss wieder den Glanz erhalten, den es früher einmal ausstrahlte”, so van Twist.

Laut van Twist ist das Museum für die große jährliche Zahl an Besuchern nicht ausgelegt. Mit der Renovierung werden daher weitere sanitäre Einrichtungen, ein größeres Informationszentrum sowie ein größerer Museumsladen realisiert. Die Renovierung kostet mehr als fünf Millionen Euro. Die Gemeinde Groningen und das Museum übernehmen einen Teil der Kosten. Van Twist hofft, den Rest des Geldes über Sponsoren und Fonds zu erhalten.

www.groningermuseum.nl

Diese Seite teilen