Überwintern in Groningen

mittwoch 27 november 2013

Überwintern in Groningen

Natural Beauty im Groninger Museum

Als ein „Fest für die Augen“ beschreibt das Groninger Museum die Ausstellung „Natural Beauty“, die ab dem 7. Dezember im Museum zu sehen sein wird. Die Ausstellung präsentiert beeindruckende Landschaftsgemälde und Stillleben aus der Sammlung des deutschen Tropenarztes und Kunstsammlers Gustav Rau (1922-2002). Vertreten sind unter anderem Werke von Fra Angelico, Van Goyen, Van der Neer, Bonnard, Snyders, Fantin-Latour, Monet, Liebermann, Sérusier, Vuillard, Sisley und Morandi.

Gustav Rau gilt als einer der außergewöhnlichsten Sammler seiner Zeit. Als Alleinerbe eines Automobilzulieferers verkaufte er das das Familienunternehmen nach dem Tod seines Vaters und arbeitete als Tropenarzt im damaligen Zaire. Jedes Jahr reiste Gustav Rau nach Europa, um hier auf Auktionen Kunstwerke zu kaufen. So entstand eine einzigartige Sammlung aus etwa achthundert Gemälden und Skulpturen, die einen Überblick über fünf Jahrhunderte europäische Kunstgeschichte bietet.

Dennoch blieb Gustav Raus Sammlung der Öffentlichkeit lange Zeit verborgen. Erst 1999 gelangten die Kunstwerke zum ersten Mal an die Öffentlichkeit. 2001, ein Jahr vor seinem Tod, wurde die Sammlung an UNICEF übertragen.

Die Ausstellung läuft bis zum 22. Mai 2014.

www.groningermuseum.nl

 

Diese Seite teilen